notarielle Tätigkeit

 

 

Der Notar ist Träger eines öffentlichen Amtes. Ein Notar unterstützt Sie in der Gestaltung von Rechtsbeziehungen und fungiert als unabhängiger und unparteilicher Betreuer aller Beteiligten. 

 

In Schleswig-Holstein wird das Notariat von Anwaltsnotaren ausgeführt. Es werden vom Justizministerium Rechtsanwälte nach einem strengen geregelten Verfahren nach absolvierter Zusatzqualifikation zusätzlich zum Notar ernannt.

 

Der Anwaltsnotar unterliegt sehr strengen Reglungen, welche die Neutralität sicherstellen. Damit diese Neutralität gewahrt wird, darf ein Notar nicht in einer Angelegenheit tätig werden, der er schon als Rechtsanwalt nachgekommen ist.

 

Notare sind zur absoluten Verschwiegenheit verpflichtet.

 

Nicht nur wegen seiner Sachkunde, seiner Unabhängigkeit und seiner Unparteilichkeit verhilft der Notar zu interessensgerechten und rechtlich einwandfreien Lösungen der Vertragspartner. Hierbei stimmt er als Fachmann den Inhalt seiner Urkunde auf Ihre individuellen Wünsche und Bedürfnisse ab und wird alle notwendigen Gesichtspunkte in seine Regelung einbeziehen. Auf diese Weise beugen Sie Streitigkeiten vor und ersparen sich von vornherein viel Ärger und Kosten.

 

Durch die Gestaltung eines Vertragswerks durch einen Notar besitzt diese Urkunde eine hohe Beweiskraft: Auch nach Jahrzehnten sind die im Vertragswerk getroffenen Vereinbarungen geltend. So können z.B. Zahlungsansprüche, die in einer vollstreckbaren notariellen Urkunde vereinbart wurden, Jahre nach dem Vertragsbeschluss ohne Einschalten eines Gerichtes vollstreckt werden.

 

Häufige Tätigkeitsfelder, in denen der Notar ein Vertragswerk gestaltet:

 

-Immobilen

 

-Ehe, Partnerschaft und Familie

 

-Erbe und Schenkungen

 

-Beratung von Unternehmen

 

-Vorsorgevollmacht